VCI Mittelstandstag: Innovationskraft mittelständischer Unternehmen verbessern

Einer der Schwerpunkte des sechsten VCI-Mittelstandstag Ende Juni 2016 in Frankfurt stellten die Innovationsprozesse in mittelständischen Unternehmen dar.

Juan Rigall, Santiago GmbH & Co. KG © VCI/Arne Landwehr
Juan Rigall, Santiago GmbH & Co. KG
© VCI/Arne Landwehr

Hierzu stellte Dr. Juan Rigall von der Beratungsfirma Santiago Schlussfolgerungen für den Mittelstand auf Basis der jüngsten VCI-Innovationsstudie für die Chemieindustrie vor.
Die häufigsten Prbleme für mittelständische Unternehmen im Bereich Innovation können demnach in folgenden Punkten zusammengefasst werden.

  • fehlender Gesamtfokus bei Innovationsprojekten
  • unzureichende Verankerung innovativen Denkens in allen Bereichen
  • mangelnde Disruptivität der angestrebten Innovatione

Die Handlungsoptionen für mittelständische Unternehmen in diesen Bereichen sind vielfältig und wurden von Dr. Rigall im Einzelnen erläutert.
Details zur Stärkung der Innovationskraft

Aufgrund zahlreicher Anfragen aus der chemischen Industrie im Nachgang zur Studie hat Santiago zudem einen „Innovationsradar“ entwickelt, mit dessen Hilfe Unternehmen eine Standortbestimmung ihrer Leistungsfähigkeit im Bereich Forschung und Entwicklung entlang der Bereiche Innovationsstrategie/-portfolio, -prozesse, -kultur sowie -umfeld vornehmen können.
Weitere Informationen zum Innovationsradar

Zurück