Wie wird Deutschland Innovationsweltmeister?

tl_files/images/artikel/Innovationsweltmeister/Innovationsweltmeister_ic.jpgDer Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI) und die Unternehmensberatung SANTIAGO hatten in der Studie „Innovationen den Weg ebnen“, die im September 2015 veröffentlicht wurde, die wichtigsten internen und externen Barrieren zur Stärkung der Innovationskraft der deutschen chemisch-pharmazeutischen Industrie identifiziert und Handlungsempfehlungen für Unternehmen und Politik abgeleitet. Durch die Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse mit den VCI-Mitgliedsunternehmen wurde die Arbeit an den internen Barrieren in der Zwischenzeit adressiert und aufgenommen.

Ergebnisse wurden von der Politik interessiert aufgegriffen und erzeugten eine breite Zustimmung, dass es notwendig ist, die innovationspolitischen Rahmenbedingungen in Deutschland insgesamt zu verbessern.

Welche konkreten Maßnahmen hierzu erforderlich sind, beschreiben VCI und SANTIAGO nun in einem 12-Punkte-Plan, der aus einer Industriesegment übergreifenden Sicht die wichtigsten Stellhebel zur Bewältigung der externen Innovationshemmnisse benennt.

Als wichtigste Handlungsfelder wurden identifiziert:

  • Kultur und Talente fördern
  • Barrieren abbauen
  • Förderung fokussieren und intensivieren
  • Kooperationen vereinfachen.

Hierzu wurden konkrete jeweils konkrete Maßnahmen abgeleitet, priorisiert und politischen Koordinatoren zugeordnet. In einer Roadmap werden diese Handlungsfelder zudem in einen klaren und transparenten Vorschlag für einen Umsetzungsfahrplan geordnet.

Lesen Sie den gesamten 12 Punkte Plan

Zurück